logo
 
news
actors
movies
locations
shots
community
dates
media
guests
links

Kursbericht: Chemie Leistungskurs bei Frau Kunz

Eine Idylle zwischen Bunsenbrennern.

Das könnte man jedenfalls meinen, wenn man uns vor Weihnachten zusammen singen gehört hätte. Neun völlig verschiedene Jungs und Mädchen, die um ein Klavier stehen und unter Geigenbegleitung unseres Allround-Genies Gregor "Oh du Fröhliche" singen. Aber diese Besinnlichkeit fand sich bei weitem nicht immer bei uns:

Gewöhnlich entstand eine heillose Aufregung, wenn die geringste Hoffnung darauf bestand, etwas explodieren zu lassen.oder vielleicht sogar noch mal den von manchen Jungs heißgeliebten Gummibärchen-Versuch durchführen zu dürfen. Geendet hat diese Versuchs-Wütigkeit jedoch meistens in einer etwas unspektakuläreren Titration bei einer unserer Freitags-Sessions, wie sie Bastian liebevoll bezeichnete.

Diese arteten für uns öfters in Stress und einer größeren Verwirrung aus, wenn sich Fragen über Fragen auftürmten, die besonders die weibliche Minderheit des Kurses schließlich dazu brachten, sich nach einiger Zeit fragwürdiger Weise ihrer Kleidung oder der Beobachtung der Fensterputzer zu widmen.

Natürlich bestand der Chemie-Unterricht nicht nur aus einem großen Wirrwarr an Fragen und Theorien; öfters hatten wir auch den Mund voll mit Kuchen, Schokolade oder Brezeln. Durch diese Fütterung unseres Haufens schaffte es Frau Kunz dann auch, die etwas Gemütlicheren unter uns in Aufruhr zu versetzten. Und so gelang es ihr letzten Endes uns alle angemessen bewerten zu können ("Ach, du guckst ja so raffiniert; du hast keine Ahnung!").

Insgesamt war es aber eine wirklich lustige Zeit, in der wir sehr nützliche Sachen gelernt haben. So können wir jetzt jeden mit Hilfe von Eisenthiocyanat glauben machen, wir seien am Verbluten, wie Pascal uns an einem todesmutigen Selbstversuch demonstriert hat. Wirklich beeindruckend!

Als genauso beeindruckend und außergewöhnlich kann man auch unseren ganzen Kurs eingeschlossen unserer engagierten Lehrerin ansehen. Denn egal, wie unsere fachlichen Kompetenzen auch zu bewerten sind, wirklich unglaublich "fein" sind wir ja alle, daran gibt es keinen Zweifel, auch wenn Chemie wohl unser erstes Fach war, in dem es für einige Leute ein Frageverbot gab.

 
 
 

Diese Seite wurde zuletzt am 01.08.2005 12:22 aktualisiert.
Rechtliche Hinweise